Datenschutzhinweis - Rechtliche Informationen gem. Art 13, 14 DSGVO

Mit diesem Datenschutzhinweis möchten wir Sie über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Beiersdorf AG informieren.

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist:

Beiersdorf AG, Unnastraße 48, 20245 Hamburg, Deutschland, Tel.: +49 (0)40 4909 7575; E-Mail: nivea@beiersdorf.com („Beiersdorf“)

Kontakt des Datenschutzbeauftragten:

Beiersdorf AG, Datenschutzbeauftragter, Unnastraße 48, 20245 Hamburg, Tel.: +49 (40) 4909-0, E-Mail: Datenschutzbeauftragter[at]Beiersdorf.com.

Rechtsgrundlage der o.g. Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 b) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Durchführung dieser Nutzugsrechtevereinbarung.

Empfänger der Daten:

Beiersdorf gibt die erhobenen Daten zur Verarbeitung an die jeweiligen internen Stellen sowie an andere verbundene Unternehmen innerhalb der Beiersdorf Gruppe oder an externe Dienstleister, Auftragsverarbeiter (z.B. für. Hosting, Erhalt und Zustimmung zur Nutzungsrechtevereinbarung) entsprechend der erforderlichen Zwecke (zur Erfüllung der Nutzugsrechtevereinbarung) jeweils auch in europäischen oder außer-europäischen Drittstaaten, weiter. Mit diesen externen Dienstleistern wurden, sofern diese nicht in Ländern mit Angemessenheitsbeschluss gem. Art 45 Datenschutz-Grundverordnung sitzen, Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Diese Standardvertragsklauseln sind unter http://ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/transfer/index_en.htm abrufbar. Beiersdorf behält sich im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung allerdings vor, Informationen über Sie offen zu legen, wenn die Herausgabe von rechtmäßig handelnden Behörden oder Strafverfolgungsorganen von ihr verlangt wird.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir nach dem die Nutzungsrechtevereinbarung beendet wurde, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen beachtet werden müssen. In der Regel werden nach spätestens 10 Jahren die Daten gelöscht.

Ihre Rechte:

Sie können der Verarbeitung widersprechen (nur anwendbar, wenn die Rechtsgrundlage Art. 6 (1) f) DSGVO ist) oder Ihre Einwilligung widerrufen (Art. 6 (1) a). Zudem können Sie eine Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten veranlassen, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten, eine (teilweise) Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder eine Übertragung Ihrer Daten verlangen, soweit dies nicht entsprechend der (lokalen) Gesetzgebung eingeschränkt wurde oder sofern das jeweilige Recht nicht einschlägig ist.

Wenden Sie sich hierzu bitte an den oben genannten Verantwortlichen

Im Falle Ihres Widerrufs/ Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter verarbeitet und in Folge von uns gelöscht, sofern eine weitere Verarbeitung mit den personenbezogenen Daten nicht nach den anwendbaren Datenschutzgesetzen (insbesondere nach der Datenschutz-Grundverordnung) oder einer anderen Rechtsvorschrift erforderlich, zulässig oder vereinbar ist.

Darüber hinaus steht Ihnen jederzeit das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu.